Lomi Lomi ist eineTraditionelle hawaiische Massage. Sie entspricht eher einer therapeutischer Körperarbeit als einer Massage . Dadurch hat sie eigentlich den Anspruch, nicht nur den Körper, sondern auch die Seele zu behandeln. Sie ist also Teil einer Heilbehandlung.

Der Ursprung

Lomi Lomi kommt aus der traditionellen Heilkunst in Hawai. Sie war Bestandteil der dortigen Naturheilkunde, insbesondere der Kräuterheilkunde und wurde von schamanischen Heilern, den Kahunas ausgeübt. Die Lomi-Massage ist eigentlich nur ein Element bei der Behandlung von Krankheiten. Außerdem war sie auch Teil von Initiationsriten beim Übergang in einen neuen Lebensabschnitt und auch der Priesterweihe, weshalb im Westen mitunter von „hawaiischer Tempelmassage“ gesprochen wird. Jeder Heiler entwickelte seinen eigenen Massagestil gemäß der familiären Tradition und Überlieferung, so dass es auch auf Hawai‘i nie nur einen „echten“ Lomi-Stil gegeben hat. Mit der Christianisierung der hawaiischen Bevölkerung durch amerikanische Missionare ab 1820 wurde die Ausübung der polynesischen Religion und auch der traditionellen Heilbehandlung verboten, so dass sie nur noch illegal möglich war. Als reine Entspannungsmassage blieb Lomi Lomi jedoch erlaubt.
Westliche Interpretationen der schamanischen Philosophie auf Hawaii sind unter dem Namen Huna bekannt geworden.

Kahuna Abraham:

Die 7 Huna Prinzipien:

Zur LOMI LOMI Behandlung: